• Internet Slider Azubis Kurve
  • Internet Slider Anaesthesie bearbeitet

Sozialdienst an der Ilmtalklinik ist neu aufgestellt

23.10.2018

Der Sozialdienst an den Ilmtalkliniken in Pfaffenhofen und Mainburg ist eine wichtige Institution und wird stark nachgefragt. Sechs engagierte Mitarbeiterinnen ergänzen die ärztliche und pflegerische Versorgung und bieten Hilfe und Unterstützung bei vielen Fragen, die bei einem stationären Aufenthalt aufkommen können. Das Team hat sich nun neu aufgestellt: Susann Mödl, Susanne Pilsner, Susanne Obermeyer und Karin Nadler bilden das Team in Pfaffenhofen, Brigitte Bauer und Heike Zeilbeck sind in Mainburg tätig.

Bei einem Klinikaufenthalt ändert sich das gewohnte Leben schnell und oft unerwartet. Insbesondere für ältere Menschen  ist die Umstellung schwer. Der Sozialdienst der Ilmtalkliniken steht den Patienten und ihren Angehörigen während des Klinikaufenthaltes zur Seite und berät sie in verschiedenen Bereichen, wie der medizinischen Rehabilitation oder der Pflege in der häuslichen Umgebung.  „Wir geben aber auch Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten Platz im Alten – oder Pflegeheim oder beraten zu Leistungen der Pflegeversicherung. Auch den Kontakt zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen stellen wir gerne her“, erklärt Karin Nadler, Leiterin des Sozialdienstes der Ilmtalkliniken.
Auch die Ansprechzeiten wurden erweitert. Diese sind in Pfaffenhofen Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung. In Mainburg sind die Sprechzeiten  Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.  Der Sozialdienst betreut ausschließlich Patienten der Ilmtalkliniken.