• Internet Slider Azubis Kurve
  • Internet Slider Anaesthesie bearbeitet

Mit dem Dackel Waldemar im Krankenhaus

02.04.2019

Ein wenig aufgeregt war sie schon, die Elefantengruppe aus dem AWO Kindergarten Arche Noah in Sulzbach – schließlich waren die meisten der 23 drei bis sechsjährigen das erste Mal im Krankenhaus. Sie sollten Notaufnahme, Operationsaal und andere Bereiche der Ilmtalklinik Pfaffenhofen kennen lernen. Der Besuch der Kinder wurde initiiert von Elisabeth Maier und Stephanie Schenk, die in der Ilmtalklinik arbeiten und im Rahmen des Kindergartenprojektes „Berufe der Eltern“ den Kindern ihren Arbeitsplatz zeigen wollten.

Und der Elefantengruppe wurde dann auch richtig etwas geboten:  Nach der Patientenaufnahme  durften sie  einen Rettungswagen besichtigen. Währenddessen kam es zu einem  Einsatz für die Sanitäter und die Kinder konnten den Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn davon fahren sehen. „Die Kinder waren schwer beeindruckt, aber doch auch erleichtert, als sie den Bereich  verlassen konnten“, erzählt Elisabeth Maier schmunzelnd. Im Aufwachraum vor dem OP bekam ihre Erzieherin eine Unterarmgipsschiene gelegt, die  Vitalzeichen der Kinder wurden gemessen und sie durften ihr Herz mit dem Stethoskop hören. Der OP mit all seinen Geräten war faszinierend und für ein paar Kinder auch etwas beängstigend – als sie dann aber mit dem Krankenbett Karussel fahren durften, hatten alle viel Spaß. Ein Höhepunkt war der Besuch der Station 7, der Akutgeriatrie. Gerade als die Kinder auf die Station kamen, war der Ergotherapeut Georg Kranner im Aufenthaltsraum mit einigen Patienten zum gemeinsamen Singen. Da ließen sich die Kinder nicht zweimal bitten und führten gleich das Lied „Dackel Waldemar“ auf. Dann sangen die Patienten den Kindern etwas vor. „Das gemeinsame Singen hat sich ganz spontan ergeben und machte allen Beteiligten eine große Freude“, berichtet Stephanie Schenk begeistert. Danach wurde noch die Küche besichtigt sowie die Reinigung. Die Kinder waren beeindruckt von den großen Töpfen und Waschmaschinen. Zum Schluss gings in die Cafeteria und alle Kinder bekamen noch einen Mundschutz, OP-Hauben und Spritzen geschenkt. Glücklich fuhr die Gruppe dann wieder in den Kindergarten zurück und erzählte dort von ihren Erlebnissen.

Weil die Aktion so ein großer Erfolg war und den Kindern auf diese Weise auch die Angst vor dem Krankenhaus genommen wird, möchte die Ilmtalklinik auch anderen Kindergärten einen Besuch der Klinik ermöglichen. Stephanie Schenk und Elisabeth Maier werden vier Mal im Jahr eine Führung für eine Gruppe Vorschulkinder anbieten. Die nächste Führung soll im Juni stattfinden. Interessierte Kindergärten melden sich bitte bei Elisabeth Maier, elisabeth.maier(at)klinikallianz.com.